Cuckquean

Cuckquean

Cuckquean - Was ist eine Cuckquean? Als "Cuckquean" wird eine Frau bezeichnet, die in einer festen Partnerschaft lebt und durch Voyeurismus sexuelle Erregung verspürt. Eine Cuckquean hegt also die sexuelle Fantasie, ihrem Partner beim Sex mit anderen Frauen zuzuschauen. Meistens handelt es sich um devote Frauen, die diese keusche Haltung einnehmen und gelten als weiblicher Pendant zu einem Cuckold. Warum eine Frau diesen Fetisch ausleben möchte, hat verschiedene Beweggründe. Wenn eine Frau von der Untreue ihres Partners erfährt, kommt es meistens zum Krach und zur Trennung. Arrangiert sich eine Frau aber mit der Situation, kann das zu verschiedenen Szenarien in der Partnerschaft führen. Betrogene Frauen ergeben sich ihrem Schicksal oft aus gesellschaftlichen Gründen. Finanzielle Aspekte sind hierbei keine Seltenheit. Ein warmes Nest möchte niemand einfach so aufgeben. Dann spielt die Familienbande eine Rolle. Viele können nicht anders und wollen oder müssen den äußeren Schein wahren. Dann kommt noch das Verhältnis zwischen Mann und Frau hinzu. Die Dominanz des Mannes veranlasst die unterwürfige Frau dazu, minderwertig von sich selbst zu denken. Das führt zu der Befürchtung, keinen anderen Mann mehr abzubekommen. In Anlehnung der Cuckold-Beziehungen lassen sich auch Cuckqueans in drei unterschiedliche Stufen einteilen.

Es gibt drei unterschiedliche Cuckquean-Beziehungen:

C1 - light Variante

Die Partnerin erregt es, ihrem Mann beim Sex mit einer anderen Frau zuzusehen. Sie genießt den Anblick und "teilt" ihren Partner gerne mit der Gespielin. Hierbei steht der sexuelle Spaß im Vordergrund. Es ist keine Seltenheit, dass sich die Partnerin zuerst selbst befriedigt und dann ins Liebesspiel mit einsteigt. Die C1-Variante wird nicht permanent in den Alltag eingebunden, sondern findet in Swingerclubs oder zu Hause statt. Dieser Fetisch kann als Sex-Rollenspiel angesehen werden und endet nach dem Sex. In der Beziehung kommen keine Änderungen vor.

C2 - classic Variante

Die typische Cuckquean hat kaum noch Einfluss auf das Sexleben ihres Mannes. Nicht selten kommt es vor, dass der Mann eine oder mehrere Liebhaberinnen hat. Anders als in der C1-Beziehung, nimmt die Liebhaberin am Privatleben des Pärchens teil. Gemeinsame Urlaube oder das Teilen des Bettes sind keine Seltenheit. Hin und wieder schläft der dominante Partner noch mit seiner unterwürfigen Partnerin.

C3 - extrem

Variante In dieser Beziehung findet kein Sex mehr zwischen den Partnern statt. Das Leben der Cuckquean wird überdurchschnittlich vom dominanten Partner bestimmt. Während die Partnerin keusch gehalten wird, nimmt die Liebhaberin die Rolle als feste Partnerin ein. Die C3-Frauen entwickeln oftmals eine bisexuelle Neigung und unterwerfen sich den Liebhaberinnen des Partners.

Gefühle einer Cuckquean

Für manche Frauen ist es eine schmerzhafte Vorstellung, den Mann in den Armen einer anderen Frau zu sehen. Für viele andere hingegen ist es eine erregende Fantasie und reizvoll. Eine Cuckquean ist devot und liebt das Dominanz-Verhalten ihres Partners. Nicht wenige Damen träumen heimlich davon, ihren Mann beim Sex mit einer anderen zu beobachten. Dennoch ist es ein himmelweiter Unterschied, ob man sexuelle Fantasien hegt oder sie dann tatsächlich zur Realität werden lässt. Wichtig ist hierbei der Austausch zwischen dem Pärchen. In den verschiedenen Varianten der Cuckquean-Beziehungen sind keine Grenzen gesetzt. Viele unterwürfige Frauen erfüllt es mit unglaublichem Stolz, dass ihr Mann von anderen Frauen begehrt wird. In einigen Beziehungen hilft die Frau dem Mann sogar bei seinen sexuellen Vorbereitungen mit einer anderen. Cuckold-Beziehungen und Cuckquean-Beziehungen werden häufig als intensiv und beständig bezeichnet, weil es keine Heimlichkeiten zwischen den Partnern gibt. Es kann für eine devot-masochistisch veranlagte Cuckquean auch eine besondere Auszeichnung sein, dass sie durch die Demütigung ihres Mannes Aufmerksamkeit und Wertschätzung als unterwürfigen Teil erhält.
arrow_drop_up arrow_drop_down